mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter

We have: 36 guests, 1 bots online
Your IP: 54.196.117.47
 , 
Today: Jun 23, 2017
toggle

Seminar:
Warum Ross Fraser?

2 Punkte

Eingewachsene Nägel (Unguis incarnatus), eingerollte Nägel (Unguis convolutus) sowie verändertes Nagelwachstum sind keine Seltenheit in Deutschland. Die heutige  Lebensweise mit unausgeglichener Ernährung, wenig Bewegung und mäßigem Schuhwerk, aber auch die mangelnde Aufklärung beim Nagelschnitt im Säuglings- bis hin zum Erwachsenenalter fördert ein pathologisches Nagelwachstum mit steigender Tendenz. In vielen Fällen ist hier eine Orthonyxie (Nagelkorrektur) durch eine Spange das Mittel der Wahl. Eine Art der Nagelkorrektur ist die sog. Bilaterale Ross Fraser Nagelkorrekturspange. Diese auf dem System von Dr. W. M. Scholl 1946 (Sterling-Silberfeder)  aufbauende Ross Fraser Spange wurde 1960 auf den Markt gebracht und weiterentwickelt. Die Handhabung der Ross Fraser Spange wird in fast allen Podologieausbildungen vorausgesetzt, da diese Spange bis heute das Verständnis von Wirkweise, Aufbau und Anwendung am besten wiederspiegelt. Jedoch haben selbst erfahrene Podologen in dieser sehr speziellen handwerklichen Disziplin der Ross Fraser oft noch erheblichen Nachholbedarf aber auch Skepsis in Bezug auf Wirtschaftlichkeit hinsichtlich Arbeitsaufwand und Kosten.

Hier kommt oft die Frage auf: "Warum Ross Fraser?"

Dieses Seminar wird sich mit dieser Frage auseinander setzen, die herkömmlichen Ansichten überarbeiten und optimierte und leicht zu handhabende Arbeitsabläufe definieren, welche die Ross Fraser als eine moderne, kostenoptimierte und gut anwendbare Alternative zeigt.

 

Seminarablauf:

• Theorie:

o Spange in ihrer Funktion und Wirkung (neue Aspekte und modernes Denken)
o Krankheitsbilder, auch bezogen auf das Diabetische Fußsyndrom
o Optimierung (Arbeitsmaterial, Arbeitsschritte usw.)

Pause
• Praxis:

o Neue und optimierte Techniken zur Herstellung
o Abdruck (Positiv, Negativ): wirklich sinnvoll?
o Biegen und Aufsetzen

• Preisgestaltung (Krankenkasse und Privat)